DE SLO

Bürsten-, Besen- und RechenmacherIn

Hintergrund und Bedeutung der Ausbildung

Der Beruf des  Bürsten-, Besen und Rechenmachers ist ein Oberbegriff für mehrere traditionelle Handwerksberufe, die im Rahmen der EUREVITA-Ausbildung gelehrt werden. Die Ausbildung umfasst die Manufaktur von Bürsten, Pinseln, Besen, Rechen und weiteren traditionellen Haushaltsgeräten. Auf den folgenden Seiten sind weiterführende Informationen zu ausgewählten Produkten, die im Rahmen der Ausbildung hergestellt werden, ersichtlich.

Ausbildungsinhalte

Ein Bürsten-, Besen- und Rechenmacher fertigt alle Arten von Bürsten, Pinseln, Besen und Rechen an, die im Haushalt oder gewerblichen Betrieben benötigt werden. 
Die Wahl der Materialien und der richtige Umgang mit dem Handwerkzeug sind dabei essentiell. Bürsten-, Besen- und Rechenmacher sind hauptsächlich in der Herstellung und Vermarktung von Bürsten, Pinseln, Besen und Rechen tätig. Auch Spezialanfertigungen wie zum Beispiel Bürsten für Produktionsmaschinen sind möglich. Bürsten-, Besen- und Rechenmacher sind in Werkstätten der Handwerksbetriebe bzw. in den Produktionshallen von Industriebetrieben tätig.    

Das wertvolle Wissen unserer Vorfahren zu erhalten und weiterzugeben, steht dabei im Zentrum der Ausbildung. Wie früher wird ausschließlich auf regionale Rohstoffe aus der Natur zurückgegriffen.     

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Vorteile und Verwendung von traditionellen Bürsten, Besen und Rechen 
  • Rohstoffkunde 
  • Praktische Anleitungen zur Herstellung von Bürsten, Pinseln, Besen und Rechen 
  • Umgang mit Arbeitsmitteln und Handwerkzeug 
  • Rechtliche Grundlagen und Gewerbeordnung 
  • Marketing und Vertrieb