Handwerksakademie

Aus Eurevita Handwerksakademie
Version vom 11. Juni 2019, 20:42 Uhr von 212.109.146.245 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen in der Eurevita Handwerksakademie

Im Rahmen des EUREVITA-Projektes wird in der Grenzregion Slowenien-Österreich eine „Akademie für traditionelle Handwerke“ geschaffen. Ziel der Akademie ist die Sammlung, Bewahrung und Weitergabe von traditionellem Handwerkswissen. Durch diesen Wissenstransfer soll eine nachhaltige Revitalisierung von altem bzw. aussterbendem Handwerk erfolgen. Die praktische Einbindung von traditionellen Techniken in den modernen Arbeitsmarkt steht dabei im Zentrum der Akademie.

Folgende traditionelle Handwerksberufe werden im Rahmen des EUREVITA-Projekts durch Ausbildungen revitalisiert:

Im Zuge der Handwerksakademie werden künftig weitere Veranstaltungen, Kurse, Seminare und Workshops zum Thema traditionelles Handwerk organisiert und umgesetzt. Dabei wird auf das langjährige Know-How des Österreichischen Freilichtmuseums Stübing für historische Arbeitstechniken und auf die Expertise des Berufsförderungsinstituts Burgenland für Qualifizierungsmaßnahmen zurückgegriffen werden. Die Zusammenarbeit mit den EUREVITA-Projektpartnern soll auch nach Projektende in Form der Handwerksakademie fortgeführt werden.

Kurse Freilichtmuseum Stübing

Kurse BFI Burgenland

Kurse Zavod REpublike Slovenije za zaposlovanje