Der Verein EUREVITA – Akademie zur Erhaltung traditioneller Handwerke wurde im März 2021 gegründet und hat seinen Sitz in Graz, Österreich.

Der Grundstein für die Entstehung des Vereins wurde mit dem Projekt EUREVITA SIAT 285 gelegt. Das übergeordnete Ziel dieses Projektes war die Revitalisierung kulturellen Erbes und seltener Handwerksberufe unter Einsatz von neuen und innovativen methodischen Ansätzen. Während einer Laufzeit von 3 Jahren wurden Curricula zu drei alten Handwerken erarbeitet und Ausbildungen in Österreich und Slowenien durchgeführt. Um über die Projektdauer hinaus das gemeinsame Ziel der Revitalisierung alter Handwerkskunst weiterzuverfolgen, wurde im Zuge des Projektes die Akademie zur Erhaltung traditioneller Handwerke gegründet. Die Weiterentwicklung der Akademie wird unter anderem mit dem Folgeprojekt EUREVITA Pannonia ATHU 139 und von den Mitgliedern des Vereins vorangetrieben.

Ziele der Akademie:

Erhaltung sowie Revitalisierung alter, traditioneller Handwerkstechniken und –berufe.

  • Verbreitung und Erhaltung von Wissen über traditionelles Handwerk
  • Organisation und Abhaltung von umfassenden Aus- und Weiterbildungskursen zur Erhaltung und Revitalisierung von traditionellem Handwerk
  • Akademie als Plattform zur Vernetzung und fachlichen Stärkung der Vereinsmitglieder

Arten der Mitgliedschaft:

  • Vollmitglieder
  • Fördernde Mitglieder
  • Beratende Mitglieder
    (Diese Art der Mitgliedschaft wird in der Generalversammlung beschlossen.)
  • Ehrenmitglieder
    (Diese Art der Mitgliedschaft wird in der Generalversammlung beschlossen.)

Back to top